„Delicious“ Dark Chocolate Cake

img_6067

Saftiger Schokoladenkuchen

In diesem Rezept erkläre ich euch mal etwas genauer, wie ich die Torte mit Fondant überziehe und dekoriere. Ich finde sie ist etwas für die fortgeschrittenen Bäcker/innen. Zum Servieren würde ich empfehlen, sie für den Sonntagskaffee zu verwenden oder auch für einen Geburtstag. Ich wünsche euch viel Freude beim Lesen und Nachbacken. :-*

img_6071
Zutaten für den Teig:

4 Eier
130g Zucker
1TL Vanillearoma
130g Mehl
5g Backpulver
1 Prise Salz
Ein bisschen Liebe
Zutaten für die Schokoladencreme:

500g Mascarpone
80g Kakaopulver
50g Creme Fraiche
80g Puderzucker
Zutaten für die Deko:

ca 500g Rollfondant

„Essbare Spitze“
(die Verzierung ist euch natürlich frei überlassen)
Das Rezept ist für eine Tortengröße von 15cm gedacht. Möchtet ihr eine größere Form nehmen empfehle ich das Rezept zu verdoppeln. 🙂

Backzeit mit einer 15cm Form: 15 Min. bei 160 Grad

img_6054

Für den Teig die Eier trennen. Eigelb, Zucker und Vanillearoma schaumig schlagen bis die Masse hellgelb wird. Jetzt wird das Mehl mit dem Backpulver und einer Prise Salz in den Teig gemischt.

Nun wird das Eiweiß steif geschlagen, dieses dann vorsichtig unterheben.

In eine Form füllen und in den bereits vorgeheizten Ofen geben.
Bei 160 Grad ca 15 Min. backen.
Mit einem Garprobestab oder Messerspitze prüfen ob der Kuchen gar ist.
Dann zum Abkühlen stellen.

img_6078

In der Zwischenzeit wird die Schokoladencreme hergestellt.
Hierfür werden alle Zutaten zu einer Masse gerührt.
Diese ist am Anfang sehr fest. Nich wundern. 😉

img_6102

Der Kuchen wird nun in drei Böden geschnitten.
Diese mit der Schokoladencreme bestreichen und aufeinander stapeln.
Von oben nach unten anfangen die Seite zu bestreichen.
(Ich habe das anfangs mit einem normalen Küchenmesser gemacht.)
Um die Seiten glatt zu bekommen verwende ich einen Spachtel.
Wenn sie glatt gestrichen ist, stelle ich sie für 3 Stunden kalt.

img_5978

Bei mir stand er etwas länger als 3 Stunden und ist auf der Oberseite ein wenig gefroren.
(Was aber kein Problem ist) 😉

img_5980

Ich knete den Fondant zuerst geschmeidig. Grundsätzlich arbeite ich mit Handschuhen. Aber das bleibt jedem selbst überlassen.

img_5990

Nun wird er auf Bäckerstärke ausgerollt.

img_5993

Kleine Luftblasen werden mit einem spitzen Gegenstand wie einem Skalpell oder Küchenmesser aufgestochen.

img_5994

Jetzt rolle ich den Fondant auf das Nudelholz auf. So lässt er sich besser über die Torte legen.

img_5996

Langsam über die Torte rollen.

img_6000

Mit einem Glätter alle Seiten glatt streichen.
Den Überschuss mit z.B. einem Pizzaschneider abschneiden.

img_6011

img_6009

Die Tortenspitze habe ich bereits hergestellt.
(Wenn euch das genauer interessiert kann ich gerne dazu einen Post machen)

img_6020

Ich habe zum Anbringen an die Torte die Spitze auf Frischhaltefolie gelegt und dann mit Zuckerkleber bestrichen.

img_6021

Die Spitze an die Torte drücken und sie gut auf beide Seiten verstreichen.

img_6026

Dann die Folie abziehen.

img_6029

Und mit dem Pinsel nochmal lose Stellen andrücken.

img_6039

Zur Dekoration habe ich kleine Kugeln aus Fondant geformt und diese unten an den Tortenrand geklebt.

img_6081

Fertig! 😉

Danke fürs Lesen!
Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Judith ;-*

img_6089

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.