Sternförmiger Nusszopf

Weihnachtlicher Nusszopf

Es weihnachtet bei uns zu Hause! Überall riecht es nach Plätzchen und Tannennadeln und draußen nach Schnee. Da dürfen natürlich neue Weihnachtsrezepte nicht fehlen. Ich habe durch Zufall ein Bild von diesem Weihnachtszopf gesehen und mich sofort verliebt! Er ist perfekt für den Advent und ein absoluter Augenschmaus. Er kommt super bei Gästen an, groß wie klein. Und er schmeckt natürlich genau so gut, wie er aussieht. 😉 Aber keine Sorge! Der Nusszopf sieht schwieriger aus, als er ist. Eigentlich geht es super einfach. 😉 Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und eine schöne Vorweihnachtszeit!

Zutaten:

500g Mehl
1 Prise Salz
70g flüssige Butter
70g Zucker
1 Würfel Frischhefe
60ml warme Milch
1 Ei

Zutaten für die Füllung:

200g sehr weiche Butter
200g gemahlene Haselnüsse
50g Zucker

Flüssige Butter zum Bestreichen
Backmatte

Für den Teig das Mehl mit Salz, Zucker und Ei in eine Schüssel geben. Nun die Hefe in der warmen Milch auflösen und kurz ziehen lassen. Die flüssige Butter und die Hefe-Milch in die Rührschüssel geben und mit einem Handrührgerät kneten,
bis ein fester, glatter Teig entsteht. Dann den Teig mit einem Tuch abdecken und an einen warmen Ort stellen.
Dort lasst ihr ihn für ungefähr 30 Min. ruhen, dann mit der Hand nochmal kurz kneten.

In der Zwischenzeit die weiche Butter mit den Haselnüssen und dem Zucker verrühren und beiseite stellen.

Den Ofen auf 180°C vorheizen.

  

Nach der Ruhezeit legt ihr den Teig auf eine ausgemehlte Fläche oder eine Wachsmatte.
Dann schneidet ihr ihn in vier gleich große Teile und formt diese zu Kugeln.

Nacheinander die Kugeln mit dem Nudelholz ausrollen und mithilfe einer runden Backform ausschneiden, so dass vier gleich große Teigkreise entstehen.

 

Auf den ersten Teigboden gleichmäßig die Haselnussmasse verteilen. Dann vorsichtig den zweiten Teigboden darauf legen, wieder Haselnussmasse darauf verteilen und das Ganze wiederholen, bis alle Böden aufeinander liegen.

Nun einen runden Keksausstecher, so wie auf dem Bild, in die Mitte des Teigs legen.
(ein Glas funktioniert genauso)
Dann 14 Mal den Teig bis zur Mitte des Kreises schneiden.

 

Jeweils zwei Stränge nehmen und diese in entgegengesetzte Richtung eindrehen und die Enden zusammendrücken (siehe Bild).
Diesen Vorgang bei allen Strängen wiederholen.

 

Den Zopf auf ein Backblech legen und großzügig mit flüssiger Butter bestreichen.

Bei 180°C ca. 25 Min. backen lassen.

Am besten vor dem Servieren noch mit Puderzucker bestreuen.
Er schmeckt einfach köstlich!

Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Judith :-*

Dieser Post enthält Affiliate Links. Wenn Du über einen dieser Links ein Produkt kaufst, unterstützt du mich. Für dich bleibt der Preis unverändert. Natürlich kannst du die Produkte auch gerne in anderen Shops kaufen, sie dienen nur als Beispiel für dich.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.