The Jungle Book

The Jungle Book

Ihr wisst ja alle, was für ein Riesen-Fan ich von den guten alten Disney-Filmen bin, deswegen war ich natürlich total aufgeregt, als ich eingeladen wurde, mir den neuen Dschungelbuch-Film anzuschauen. Ich war schon etwas skeptisch, als ich in den Trailern gesehen habe, dass der Film diesen sehr realistischen Look bekommt, weil in meinem Kopf ist das Dschungelbuch immer ein Zeichentrick gewesen. Aber nach ein paar Minuten ist es mir überhaupt nicht mehr aufgefallen, wenn Baghira das erste Mal auftaucht, hat man sofort wieder das Feeling vom alten Film.

junglebook2-1

Mich hat auch sehr überrascht, wie toll der Film animiert ist, denn alles bis auf Mogli wurde am Computer gemacht. Die Tiere sehen absolut super aus, und bei den Landschaftsbildern hätte ich es gar nicht gemerkt, wenn ich es nicht vorher gewusst hätte. Passend zum realistischen Look ist auch die Story deutlich erwachsener geworden. Sie orientiert sich viel mehr an der Originalgeschichte des Buchs von Rudyard Kipling. Die Dschungelwelt ist gefährlicher und düsterer geworden.

junglebook0007-1

King Louie ist ein richtiger Gangsterboss im Stil der Mafia-Klassiker („Der Pate“, „Goodfellas“, etc.), der durch Mogli das Feuer kontrollieren und die Macht über den Dschungel erlangen will (auf Englisch super gesprochen von Christopher Walken). Auch Shir Khan ist wirklich angsteinflößend, wie er blind vor Hass Jagd auf Mogli macht und dabei auch über Leichen geht. Genauso die Schlange Kaa (gesprochen von Scarlett Johansson), die viel düsterer und böser ist als das leicht „trottelige“ Vorbild aus dem alten Film.

the-jungle-book-998_kh_0720_comp_v0106_right_v4_2a4e045c-1

Aber Mogli hat natürlich auch Freunde, die ihn unterstützen. Ben Kingsley mimt Moglis Vaterfigur, den Panther Baghira absolut perfekt und Balu, gesprochen von Bill Murray, sorgt für eine Menge Lacher während des Films.

jungle0003-1

Es gibt auch einige Anspielungen auf den alten Film, z.B. wenn Mogli und Balu im Fluss schwimmen und „Probiers mal mit Gemütlichkeit“ singen, auch die restlichen Lieder aus dem Original werden immer wieder angespielt. Alles in allem macht der Film den Spagat zwischen Buch- und Zeichentrickvorlage wirklich toll, er ist perfekt für alle Leute, die die Geschichte aus der Kindheit als Erwachsenen-Version nochmal sehen wollen. Aber der Film ist auch erwachsen geworden. Es gibt einige Szenen, bei denen ich mich als Kind wirklich fürchten würde. Ich weiß zwar nicht, welche Altersfreigabe der Film bekommt, aber unter 12 würde ich ihn nicht empfehlen. Aber für uns als „ehemalige“ Kinder ist er eine wirklich tolle Neuauflage. 😉

Viel Spass im Kino!

Eure Judith :-*

Der Film startet am 14.03.16

Vielen Dank an Disney für die Einladung!

(Alle Bilder: ©2016 Disney Enterprises, Inc. All Rights Reserved.)

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.