„WAHE Works“

wahe_carito-photography_lq_48

Mein Abend mit „WAHE Works“

Vor 3 Wochen erhielt ich eine E-Mail mit der Einladung zu dem Event von WAHE. Ich war natürlich ganz aus dem Häuschen und habe mich sehr darüber gefreut. Als perfektes Date kam nur mein bester Freund Flo in Frage. Bei dem Worten „Vegan“ und „Bio“ war er sofort Feuer und Flamme.

wahe_carito-photography_lq_91

Und dann war Donnerstag Abend gekommen, wie immer kamen wir ein bisschen verspätet auf die Party. Vor allem war ich auf die Location gespannt, da der Event in einem Waschsalon stattfand (Zwei Tage zuvor habe ich den Ort gegoogelt und große Augen gemacht, als ich merkte, dass es wirklich ein Waschsalon ist). Aber es war fantastisch! Der Salon war mit Kerzen erleuchtet, es gab ein veganes Büffet, einen DJ und einen kleine Bar. In der Mitte des Raumes konnte man das Scrub in aller Ruhe und mit kompetenter Beratung testen. Es war eine ganz besondere Atmosphäre, Flo und ich haben uns sofort wohl gefühlt. Auch die Gastgeberinnen Sophia und Aylin waren so liebenswert, dass wir sie gleich ins Herz geschlossen haben.
wahe_carito-photography_lq_25
Aber WORUM ging es überhaupt bei diesem Event?
WAHE stellte sein Gesichts- und Körper-Peeling vor. Dieses ist biologisch, vegan, nachhaltig und umweltfreundlich verpackt. Das Scrub peelt mit einer Kombination aus fein gemahlenen Fair-Trade-Kaffeebohnen und Meersalz sanft die Hautoberfläche, während die Wirkstoffe aus Koffein und Salz straffen und reinigen. Eine Blütenmischung aus Lavendel, Kamille und Ringelblume gibt dem ganzen einen angenehmen Duft. Ausserdem beugt es Unreinheiten vor, lindert Entzündungen und regt das Wachstum neuer Hautzellen an.
Flo und ich durften beide das Scrub testen. Mir hat neben der Pflegewirkung am besten der Duft gefallen. Ich empfand ihn als sehr angenehm auf der Haut. Flo war begeistert von der Geschmeidigkeit seiner Haut nach der Anwendung. Auch war er sehr davon angetan, dass es ein natürliches Produkt ist. Er bemerkte gleich am Geruch, dass es nichts chemisches oder dergleichen enthält.
wahe_carito-photography_lq_116
 WAHE“-Co-Chefin Sophia Spengler und ich.

Zusätzlich habe ich Sophia noch einige Fragen stellen dürfen zu der Idee hinter ihrem und Aylins Unternehmen. Wie sie mir erzählt hat sind beide schon seit Jahren Freundinnen über das Yoga. Irgendwann hat Aylin Sophia das Scrub zum Testen mitgegeben. Sophia war am Anfang eher skeptisch, da sie immer sehr darauf achtet welche Produkte sie verwendet. Aber sie war sofort begeistert. Am Anfang war das Scrub nur für den Freund von Aylin gedacht, um seine Neurodermitis in den Griff zu bekommen. Seit er das Scrub verwendet ist er auch beschwerdefrei. Daraufhin beschlossen die beiden ihr tolles Produkte mit anderen zu teilen und ein Unternehmen zu gründen.

Ihr Ziel ist es Kosmetik zu machen in der man die Natur sehen, riechen und fühlen kann, die echt ist, die man berühren kann. Kosmetik soll Spaß machen und helfen. Sophia selbst ist studierte Germanistin und arbeitet seit Jahren freiberuflich im PR- und Marketing-Bereich. Für sie und Aylin ist WAHE ein großer Traum und Herzensprojekt. (Was ich persönlich auch sehr gemerkt habe.) Laut eigener Aussage wollen die beiden Gründerinnen nicht ausbeuten und nicht ausgebeutet werden, sondern mit viel Seele und Spirit ihre Botschaft supporten. <3
wahe_carito-photography_lq_50
Wir bedanken uns bei „WAHE“ für den wundervollen Abend und bei „Carito Photography“ für die tollen Bilder.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.