Caramel Cheesecake

fullsizeoutput_d8b

Christmas Cheesecake

Oh, wie ich Weihnachten liebe mit all den Leckereien! Ich wollte in diesem Rezept einen weihnachtlichen Caramel-Cheesecake umsetzen, der saftig und zugleich cremig im Geschmack ist. Die Karamellcreme ist super einfach herzustellen. Man kann sie auch für andere Rezepte gut verwenden. 😉 Ich würde empfehlen, den Kuchen einen Tag vor dem Servieren zu backen, damit er gut durchkühlen kann. Der Geschmack ist sehr weihnachtlich und absolut köstlich! Mit einem Spekulatius-Boden bekommt der ganze Kuchen noch einen ganz besonderen Touch. Ich kann ihn für alle Weihnachts-Feierlichkeiten sehr empfehlen, aber natürlich auch für Geburtstage oder Kaffee-Nachmittage! Geschmacklich ist diese Kuchen eine wahres Erlebnis.
fullsizeoutput_d84

Zutaten für den Boden:

ca. 400g Spekulatius
ca. 150g geschmolzene Butter

Für den Teig:

1500g Frischkäse
400g Zucker
100g Mehl
1 Vanilleschote
5 große Eier
1 Vanillezucker

Für die Karamellsoße:

100g Butter
250g Brauner Zucker
190ml Sahne
1 Prise Salz
1EL Vanillearoma

fullsizeoutput_d9f

Zuerst den Boden der Springform mit Backpapier auslegen.
Jetzt den Spekulatius mit einer Küchenmaschine fein mahlen oder wenn ihr keine habt,
könnt ihr einen Frischhaltebeutel nehmen und sie mit einem Nudelholz fein rollen.

Nun die Brösel auf den Boden der Springform legen,
schön verteilen und mit der geschmolzen Butter platt zu einer glatten Fläche drücken.
Springform auf die Seite stellen.

fullsizeoutput_d8c

Für den Teig die Vanilleschote in der Mitte teilen und das Mark aus der Schote in eine Rührschüssel geben.
Den Frischkäse fein rühren, danach Zucker und Vanillezucker dazu geben. Jetzt das Mehl einrühren, nach und nach die Eier dazu geben und zu einer luftigen schönen Masse rühren. Die entstandene Creme vorsichtig auf den Keksboden geben.
Die Springform auf den Einlegerost stellen und bei 160° für 50 Min. backen.
Damit der Kuchen oben nicht braun wird oder einreisst stellt eine Schüssel Wasser mit in den Ofen.
Nach dem Backvorgang den Kuchen im noch warmen Offen stehen lassen und die Ofenklappe einen Spalt offen stehen lassen,
so dass er langsam auskühlt. Nach ca. 1 Stunde den Kuchen aus dem Ofen nehmen und kühl stellen, am besten über Nacht.

fullsizeoutput_d96

Für die Karamellcreme die Butter in einem Topf schmelzen, unter Rühren den Zucker nach und nach einrieseln lassen.
Auf kleiner Flamme langsam die Sahne unterrühren. Mit Salz und Vanillearoma abschmecken und zum Abkühlen in ein Glas füllen. Nach ca. 1 Stunde abkühlen beliebig über den Kuchen geben und servieren.

Kleiner Tipp: Man kann die Karamellsoße auch super für andere Nachspeisen benutzen.

fullsizeoutput_d92

Ich wünsche euch eine schöne Adventszeit.
Eure Judith :-*

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

  1. Liebe Justine,
    hast du ihn vor dem Kühlschrank im Ofen auskühlen lassen bis der Ofen kalt war? Weil dadurch backt er noch ein bisschen weiter und beim langsames Auskühlen wird er fest.
    Ganz liebe Grüße,
    Judith

  2. Huhu 🙂 Ich habe dein Rezept gestern Abend nachgebacken. Über Nacht hatte ich ihn dann im Kühlschrank, und erst um 14Uhr heute rausgeholt. Leider war er nur am Rande perfekt und in der Mitte noch total matschig. Er war leider überhaupt nicht fest, sondern die Konsistenz gleichte eher an Pudding. Was habe ich evtl. falsch gemacht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.