Lemon Curd-Kuchen im Glas

Vanillebiskuit mit Lemon Curd

Silvester steht vor der Tür, da stellt sich natürlich die Frage: Was gibt es zu Essen? Hier stelle ich euch eine super leckere Nachspeise vor, die köstlich frisch, aber gleichzeitig nicht zu süss ist. Ich liebe Lemon Curd! Die Puddingcreme aus Zucker, Eiern und Zitrone ist so erfrischend. Gerade nach der süssen Adventszeit eine willkommene Abwechslung. 😉 In diesem Rezept habe ich aus dem Biskuit einen Schichtkuchen im Glas gemacht und die Schichten mit Lemon Curd gefüllt. Gerade wenn es schnell gehen muss und ihr kein hochkompliziertes Dessert zaubern möchtet, das aber trotzdem etwas hermacht, seid ihr hier genau richtig! Viel Spaß beim Lesen.

Zutaten für den Vanille-Biskuit:

250g weiche Butter
260g Zucker
4 Eier (getrennt)
1 Mark einer Vanilleschote
1 Prise Salz
250g Mehl
3 TL Backpulver
120ml Milch

Zutaten für den Lemon Curd:

2 Eier
2 Eigelb
170g Zucker
Abrieb von 3 Bio Zitronen
Saft von 3 Zitronen
80g Butter in Stücken

Außerdem benötigt:

Einmachglas
Wasserbadtopf
Ausstecher Rund
Backblech
Schneebesen
4 Sektgläser
(zum Anrichten)

Für den Lemon Curd zuerst einen Topf mit Wasser auf dem Herd erhitzen und den Wasserbadtopf darauf stellen. Dann in einer Schüssel die Eier, Zucker, Zitronensaft und Zitronenschale verquirlen bis sich alles schön verbindet.
Dann die Masse in den Wasserbadtopf geben und mit dem Schneebesen beim Aufkochen in Bewegung halten.
Für 10 Min. unter Rühren auf dem Wasserbad kochen lassen, dann vom Herd nehmen und die Butterstücke hinzugeben. Alles weiter rühren, bis sich die Masse schön verbindet. Vorsichtig in das Einmachglas füllen, umdrehen und ca. 5 Min. stehen lassen. Fertig! Die Creme ist ungefähr eine Woche im Kühlschrank haltbar.

Für den Vanillebiskuit den Herd auf 180 Grad vorheizen. Das Backblech mit Backpapier auslegen und beiseite stellen.
Nun die Eier trennen, das Eiweiß in eine Schüssel geben. Zuerst das Eigelb mit Zucker und der weichen Butter schaumig rühren. Dann das Mark der Vanilleschote und Salz hinzugeben. Das Mehl mit dem Backpulver in die Masse schütten und alles schön glatt rühren. Dann vorsichtig die Milch unterheben. Jetzt das Eiweiß steif schlagen und auch unter die Teigmasse heben.
Den Teig glatt auf dem Backblech ausstreichen und bei 180 Grad für ca. 20 Min. backen (Stäbchentest machen!).

Nach dem Backen gut auskühlen lassen und dann mit dem runden Kuchen-Ausstecher Kreise ausstechen.
(Wahlweise kann man auch ein Glas zum Ausstechen verwenden)
Dann den Kuchen mit dem Lemon Curd in das Sektglas schichten und fertig zum Servieren! 🙂

Am besten schmeckt die Nachspeise gekühlt! Aber sie ist auf jeden Fall immer lecker … 😀

Ich wünsche euch einen guten Rutsch!

Eure Judith :-*

 

Dieser Post enthält Affiliate Links. Wenn Du über einen dieser Links ein Produkt kaufst, unterstützt du mich. Für dich bleibt der Preis unverändert. Natürlich kannst du die Produkte auch gerne in anderen Shops kaufen, sie dienen nur als Beispiel für dich.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.