Schokoladenkuchen mit Marshmallow-Pops

img_1415

Der vegane „Schokoladen-Kuss“

Da sich mittlerweile viele Menschen vegetarisch oder vegan ernähren, wollte ich das ganze jetzt auch mal in einem Kuchen ausprobieren. Er ist auch perfekt für Allergiker, da er ja ohne Butter und Eier gebacken wird. Ich habe ihn zusammen mit Freunden (Vegetarier und „Fleischfresser“) probiert und alle waren wirklich begeistert!

Der Joghurt in dem Rezept lässt sich für Veganer natürlich auch durch Soja-Joghurt ersetzen. Ich habe meinen Kuchen danach noch mit Marshmallows verziert (es gibt auch vegane Alternativen).
img_1422
Zutaten für den Teig:
2 Becher Joghurt
1 Becher Öl
1 Becher Zucker
2 Becher Mehl
2 EL Cacao
1 Prise Salz
Für die Deko:
150g Schokolade (vegan oder nicht vegan)
Marshmallows
Schaschlikspieße
Zuckerperlen (für Veganer gibt es „Mimosen“)
img_1431
Dies ist eine Art von Tassen-Kuchen und es wird empfohlen einen 150g Joghurtbecher zu verwenden.
Alle Zutaten zu einer Masse rühren und in eine Kastenbackform geben.
Bei 200 Grad 20 min backen und danach gut auskühlen lassen.
Für die Deko die Schokolade schmelzen und über dem Kuchen verteilen.
Die Marshmallows auf die Schaschlikspieße stecken, in die Schokoladen eintauchen und danach direkt in die Zuckerperlen oder „Mimosen“ drücken.
Die Spieße habe ich als Deko auf dem Kuchen verteilt.
img_1434
Ich hoffe ihr habt auch Spaß an diesem Rezept!
Wie immer freue ich mich über Bilder eurer Kreationen aus meinen Rezepten.
Eure Judith :-*

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.