Zwetschgenzeit

Zwetschgendatschi  13

Der perfekte Zwetschgendatschi

Die, die mich schon lange verfolgen wissen schon, wie ich mir die Inspirationen für meine Rezepte hole. 😉 Ich gehe Einkaufen und schau mich um, was es gerade so gibt in der Obstabteilung. Diese Woche gab es im Supermarkt so schöne Pflaumen, da konnte ich nicht anders, als sie mitzunehmen. Und sofort kam mir auch der perfekte Kuchen dafür in den Kopf: Ein saftiger Zwetschgendatschi mit schönen Streuseln. Mein Mann liebt Streuselkuchen über alles, also gehören sie bei uns auch auf den „Datschi“, wie wir in Bayern sagen. 😉 Ich weiß nicht, wie ihr ihn nennt, aber dieser Kuchen hat ja überall einen anderen Namen. 🙂 Dieses Rezept ist recht leicht und gut umsetzbar auch für Anfänger. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen.
Zwetschgendatschi 14

Zutaten für den Boden:

1 frische Hefe
200ml warme Milch
1 Prise Salz
450g Mehl
60g Zucker
1 Vanillezucker
1 Ei
80g flüssige Butter

Zutaten für den Belag:

1000g Zwetschgen/Pflaumen (gewaschen, entkernt und halbiert)
2 TL Zimt
80g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker

Zutaten für die Streusel:

100g Zucker
100g Mehl
1 Päckchen Vanillezucker
125g geschmolzene Butter

Außerdem Butter zum Ausfetten der Form und Puderzucker zum Bestäuben

Zwetschgendatschi

Zuerst die Hefe in der warmen Milch auflösen und beiseite stellen. Das Mehl mit Vanillezucker, Zucker, einer Prise Salz, dem Ei und der flüssigen Butter in einer Schüssel mit den Knethaken vermischen. Nach und nach das Hefe-Milch-Gemisch hinzugeben und alles zu einem schönen Teig kneten. Dann mit einem (sauberen) Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort beiseite stellen.

Für die Streusel die flüssige Butter mit Zucker, Vanillezucker und dem Mehl in einer kleinen Schüssel mischen und einem Löffel kräftig umrühren. Dann kühl stellen.

In der Zwischenzeit die Backform gut mit Butter ausfetten.  Jetzt die Zwetschgen waschen, entkernen und in der Mitte teilen. Dann in eine Schüssel geben und mit Zimt und Zucker vermischen.

Den Herd auf 190°C vorheizen.

Zwetschgendatschi 2

Jetzt den Teig auf dem Blech ausbreiten und bis in die Ecken verteilen. Die Zwetschgen über dem Teig gleichmäßig verteilen.
Dabei duftet es schon so herrlich.

Zwetschgendatschi 3

Jetzt kommen die leckeren Streusel gleichmäßig über die Zwetschgen, diese am besten mit der Hand verteilen.

Nun in den vorgeheizten Ofen geben und bei 190°C ca. 45 Min. backen lassen.
Während der Kuchen im Ofen ist verteilt sich ein köstlicher Duft in der ganzen Wohnung, es ist ein Traum. 🙂

Zwetschgendatschi 15

Nach dem Backen aus dem Ofen nehmen, mit Puderzucker bestäuben und servieren.
Kleiner Tipp: Am besten warm servieren zum Kaffee, da schmeckt er am besten! 😉

Zwetschgendatschi 4

Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Judith 🙂

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.